Montag, 19. August 2013

Lagerfeuer und ein wenig „KlingKlang“

Letztes Wochenende war ich auf einer Sommer - Einweihungsparty bei meiner besten Freundin Line in Dresden. Es war wunderschön. Viele ihrer Familienmitglieder waren da, Freunde und Bekannte. Ein buntgemischter Kreis aus Alt und Jung, Fremde und Vertraute. Am Abend gab es ein Lagerfeuer. 
Als die Gitarre zum Einsatz kam, schlug mein Herz ein wenig schneller, habe ich doch meine letzten großen Auftritte unter der Dusche gehabt. Nun konnte ich endlich mal wieder im Kreise lieber Menschen gemeinsame Lieder schmettern. Kennt ihr das, wenn sich Momente einfach „richtig“ anfühlen? Mir war innerlich so warm und ich war glücklich. Es war auch alles so uneinstudiert und „frei nach Schnauze“. Wir sangen verschiedene Lieder aus der Vergangenheit wie „KlingKlang“ von Keimzeit, „Über den Wolken“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“. Es war so lustig, harmonisch und überhaupt einfach schön.

Ich muss das unbedingt wieder regelmäßig machen. Ich hatte durch eine Arbeitskollegin schon bei einer Karaoke-Party Kontakt zu einer anderen Sängerin geknüpft. Gedanklich hab ich mit ihr schon in regelmäßigen Treffen mein Gesangsorgan trainiert. Allerdings steckte ich zu dieser Zeit mitten im Umzug und ein weiterer Kontakt hat sich irgendwie nicht ergeben. Liegt wahrscheinlich aber auch an mir. Ich bin sehr schnell von Dingen zu begeistern, aber ich lenke mich davon allerdings oftmals wieder ab, weil die Welt so viele tolle Dinge zu bieten hat. Naja, mal schauen, was die Zukunft bringt.
Hat jemand da draußen vielleicht Lust mit mir zu singen?