Freitag, 22. November 2013

Aus alt mach neu

Aus dem Haushalt meiner Oma bekam ich ein altes Regal. Ich sah es und wusste gleich, was ich daraus machen will. Allerdings habe ich das Verschönerungsprojekt lange vor mir her geschoben. Nun war es endlich soweit. Ich habe mittels Serviettentechnik mein Regal aufgepimpt.

Da ist das gute Stück. Ein schönes Wandregal, welches schlicht und altbacken aussieht.
Ich habe damit begonnen es gründlich zu säubern. Erst wurde es abgestaubt, dann nochmal nass ausgewischt. Nach gründlichem Trocknen, konnte die eigentliche Arbeit beginnen. 
Zuerst bekam es einen weißen Anstrich.

Stück für Stück habe ich dann die Servietten in verschiedenen Motiven und Größen, mittels Serviettenkleber, befestigt. 

(Tip für alle, die mein Projekt nachbasteln wollen: Eine Serviette besteht aus mehreren Schichten. Zum Kleben wird nur eine Schicht, die mit dem Motiv, verwendet. Hierbei muss mit viel Geduld und Sorgfalt gearbeitet werden, da die hauchdünne Serviettenschicht sehr schnell einreißen kann.)

Ich habe das komplette Regal, abgesehen von den vier vertikalen Stangen (ich weiß nicht, wie ich diese besser betiteln soll, ihr wisst, was ich meine), mit Servietten beklebt. Wichtig war, dem Regal lange Trockenzeiten zwischendurch einzuräumen. Sowohl beim weiß Streichen, als auch beim Bekleben.
Und dann kam es endlich an die Wand und konnte eingeräumt werden.

Fertig!